Telefon +49 5402 4189 - info@arts.de

Wie kann das Andenken bewahrt werden?

Vor der Beisetzung

Ein fachkundiger Mitarbeiter Ihres Bestatters nimmt sich des Verstorbenen an und bettet ihn ein. Danach erfolgt die Überführung zum Friedhof.


In der Zeit vor der Beisetzung werden Verwandte und Freunde über den Termin informiert. Es gibt hier die Möglichkeit, eine Anzeige in die Zeitung zu setzen sowie Trauerdrucksachen zu versenden. Der Inhalt kann vorab bereits festgelegt werden, gleichzeitig auch die Empfänger der Trauerdrucksachen.

Gestaltung der Trauerfeier

In der Regel findet die Trauerfeier in der Kirche oder Friedhofskapelle entweder am Sarg oder an der Urne (bei einer Feuerbestattung) statt.


Üblicherweise untermalt ein Musikstück die Zeit vor und nach der Ansprache des geistlichen oder weltlichen Redners. Als Musikinstrument dient hierzu in den häufigsten Fällen die Orgel, es können aber auch andere Instrumente oder ein Sänger zum Einsatz kommen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, eine Wunschmusik per CD wiedergeben zu lassen.


Liegt keine konfessionelle Bindung vor, fallen je nach Musik und Urheberrechtslage zusätzliche GEMA-Gebühren an.


Die ausgewählten Kränze, Gestecke und Blumen bestimmen die Atmosphäre der Trauerfeier. Hier ist nicht nur der persönliche Geschmack, sondern auch die Jahreszeit mitentscheidend.

TOP